Die AGB's der Wierich Vertriebsgesellschaft mbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von der Wierich Vertriebsgesellschaft mbH (nachfolgend Wierich Vertrieb genannt) erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Im kaufmännischen Verkehr gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Besteller. Nebenabreden, Zusicherungen oder Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur bei ausdrücklichem und schriftlichem Anerkenntnis von Wierich Vertrieb verbindlich.

Angebot

Alle Angebote von Wierich Vertrieb sind freibleibend, sofern nichts Gegenteiliges bestimmt wird. Die in Preislisten, Rundschreiben, Prospekten und ähnlichen Unterlagen von Wierich Vertrieb gemachten Angaben sind nur annähernd und dienen nur der Information der Kunden über das Leistungsangebot von Wierich Vertrieb.

Bestellungen

Bestellungen des Kunden können schriftlich (auch per Telefax oder per E-Mail) oder mündlich erfolgen. Ist die Bestellung des Kunden als Angebot gemäß § 145 BGB zu qualifizieren, kann Wierich Vertrieb dieses innerhalb von vier Wochen annehmen. Bestellungen können bei Unerfüllbarkeit abgelehnt werden. Kosten fallen hierbei für den Besteller keine an.

Preise

Die Preise von Wierich Vertrieb sind freibleibend und unverbindlich. Soweit nicht anders angegeben, hält sich Wierich Vertrieb an die in ihren Angeboten enthaltenen Preise 30 Tage ab deren Datum gebunden. Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung von Wierich Vertrieb genannten Preise. Die Preise verstehen sich ohne Skonto oder sonstige Nachlässe zuzüglich der z.Zt. gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste werden alle früheren Listenpreise ungültig. Für Druckfehler und Fehler in unseren Internetprogrammen übernehmen wir keinerlei Haftung.

Lieferzeit

Liefertermine sind, soweit nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, unverbindlich. Wierich Vertrieb bemüht sich jedoch, die angegebenen Termine einzuhalten. Die Einhaltung der Lieferverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, so ist Wierich Vertrieb berechtigt, den ihr insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu bekommen. Weitergehende Ansprüche von Wierich Vertrieb bleiben vorbehalten. Bei Annahmeverzug des Bestellers geht die Gefahr eines zufälligen Unterganges oder einer zufälligen Verschlechterung der Ware in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahmeverzug geraten ist. Teillieferungen sind zulässig. In Fällen höherer Gewalt, Streik, Aussperrung o.ä. unvorhergesehener Ereignisse, die die Ausführung eines Auftrages behindern, ist Wierich Vertrieb für die Dauer der Verhinderung an die vereinbarte Lieferzeit nicht gebunden. Bei vom Kunden gewünschten Auftragsänderungen, die sich auf die vereinbarte Lieferfrist auswirken, verlängert sich die vereinbarte Lieferfrist in angemessenem Umfang.

Liefer- und Versandbedingungen

Versand innerhalb Deutschlands

Wir liefern innerhalb Deutschlands entsprechend der jeweils mit dem Kunden getroffenen Vereinbarung gegen Rechnung, Lastschrift, Vorkasse oder Nachnahme. Die Nachnahmegebühr beträgt Euro 7,50.
Bei einem Bestellwert bis Euro 100,00 (netto) erheben wir eine Mindermengenpauschale von Euro 4,20 (netto). Ab einem Auftragswert von Euro 100,- (netto) liefern wir frei Haus.

Versand EU und übriges Ausland

Für Auslandssendungen gelten gesonderte Versandkonditionen. Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder deklarieren wir die Lieferung mit Bezeichnung Inhalt und Wert. Alle eventuell anfallenden Zoll- und Einfuhrgebühren sind vom Empfänger zu tragen. Nationale Einfuhrbestimmungen für die jeweiligen Produkte sind vom Kunden zu beachten. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Konformität unserer Produkte mit nationalen Richtlinien und Vorschriften außerhalb der EU. Versandgebühren für Auslandssendungen fallen grundsätzlich an. Die angegebene Lieferzeit kann bei Sendungen ins Ausland nicht angegeben werden, da Dritte für die Auslieferung zuständig sind.

Allgemeine Versandinformationen

Die Lieferungen erfolgen per Post oder Paketdienst. Der Versand erfolgt auf Gefahr des Kunden. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an den Transportbeauftragten übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Werk von Wierich Vertrieb verlassen hat, unabhängig davon, ob die Versendung vom Erfüllungsort aus erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt. Für Sendungen ab einem Gewicht von mehr als 31,5 kg werden die Versandkosten individuell berechnet und bestätigt. Bei Unzustellbarkeit der Lieferung aus Gründen, die der Besteller zu vertreten hat und vom Versender nicht verschuldet wurden, hat der Besteller die Versand- und Verpackungskosten sowie 20% des Warenwertes der Lieferung zu tragen.

Beratung

Wir beraten unsere Kunden anwendungstechnisch nach bestem Wissen im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten, jedoch stets unverbindlich, sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart ist. Das gilt insbesondere auch hinsichtlich der Beachtung irgendwelcher Schutzrechte Dritter. Unsere Vorschläge entbinden unsere Abnehmer nicht von der Erfordernis, unsere Produkte und Waren in eigener Verantwortung auf die Eignung für die vorgesehenen Zwecke zu prüfen.

Erfüllungsort, Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Reinbek, sofern der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist oder wenn der Besteller keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Geschäftssitz von Wierich Vertrieb Erfüllungsort. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den Internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Besteller seinen Firmensitz im Ausland hat.

Zahlungsbedingungen

Inländische Zahlungsbedingungen

Zahlungsziel sind 10 Tage netto ab Rechnungsdatum. Bei Teilnahme am Lastschriftverfahren wird der Zahlbetrag innerhalb von 8 Tagen von Ihrem Konto ohne zusätzliche Gebühren eingezogen. Wierich Vertrieb behält sich das Recht vor, Zahlungsarten auszuschließen. Bei Überschreitung des Zahlungszieles ist Wierich Vertrieb berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9,5% zu berechnen. Jede von uns versendete Mahnung wird mit einer Gebühr von Euro 4,00 dem Kunden in Rechnung gestellt. Falls wir in der Lage sind, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen. Der Besteller ist auch berechtigt, uns nachzuweisen, dass uns als Folge des Zahlungsverzuges kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

Unberechtigter Skontoabzug

Unberechtigter Skontoabzug wird generell nachbelastet. Zusätzlich ist Wierich Vertrieb berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr von Euro 10,00 zu erheben.

Fehlgeschlagener Bankeinzug

Bei fehlgeschlagenem Bankeinzug ist Wierich Vertrieb berechtigt, Euro 8,00 als Bearbeitungsgebühr zu erheben. Zudem ist Wierich Vertrieb berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9,5% zu berechnen.

Unsere Bankverbindung lautet:

Wierich Vertriebsgesellschaft mbH
Bankleitzahl: 201 901 09
Konto-Nr.: 3319 020
BIC: GENODEF1HH4
IBAN: DE31 2019 0109 0003 3190 20

Rückgaberecht für Verbraucher

Wir garantieren für nicht benutzte Ware ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen. Die Rückgabefrist wird gewahrt durch das fristgerechte Absenden der Ware (Rechnungsdatum). Die Rücksendung wird von uns nur angenommen, wenn sie ausreichend frankiert wurde. Das Rückgaberecht ist nicht gültig für preisreduzierte Ware und anläßlich von Sonderverkaufsaktionen.

Gewährleistungs- und Garantiebedingungen

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung haben Sie nach Ihrer Wahl einen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag oder Minderung des Kaufpreises. In den ersten 2 Jahren werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, völlig kostenlos behoben. Den Zeitpunkt des Gewährleistungs-/Garantiebeginns weisen Sie bitte durch einen Kaufbeleg nach (Rechnung, Lieferschein u.a.). Bewahren Sie diese Unterlagen bitte sorgfältig auf. Ausgenommen von der Gewährleistung bzw. Garantie sind Schäden, die auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Lagerung zurückzuführen sind.

Eigentumsvorbehalt

Im nicht kaufmännischen Verkehr behält sich Wierich Vertrieb das Eigentum an den gelieferten Waren bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag mit dem Kunden vor. Im kaufmännischen Verkehr behält sich Wierich Vertrieb das Eigentum an den gelieferten Waren bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die gelieferten Waren zurückzunehmen. In der Zurücknahme der gelieferten Ware durch Wierich Vertrieb liegt kein Rücktritt vom Vertrag vor, es sei denn, Wierich Vertrieb hätte dies ausdrücklich schriftlich erklärt. In der Pfändung der gelieferten Waren durch Wierich Vertrieb liegt stets ein Rücktritt vom Vertrag vor. Wierich Vertrieb ist nach Rücknahme der gelieferten Ware zu deren Verwertung befugt. Der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Bestellers - abzgl. angemessener Verwertungskosten - anzurechnen.

Haftung

Wierich Vertrieb haftet für Schäden aus unerlaubter Handlung, Vertragsverletzung oder Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz ihrer Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen. Im übrigen sind derartige Schadenersatzansprüche ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der Vereinbarung im übrigen nicht. Die unwirksamen Bestimmungen sind durch gültige Bestimmungen zu ersetzen, die den ursprünglichen Punkten am nächsten kommen. Gleiches gilt für den Fall einer regelungsbedürftigen Lücke dieser Vereinbarung.